Halbtagesfahrt nach Mannheim ins TECHNOSEUM

Donnerstag 21. Juli 2016

Geschichte der Industrialisierung

Der Rundgang durch das Technoseum, das Museum für Technik und Arbeit, zeigt den Aufbruch in das Industriezeitalter. Der Bedarf  an Papier und Druckerzeugnissen, Nahrungsmitteln und Kleidung stieg. Der Einsatz von Maschinen wurde stärker, damit die Produktivität gesteigert werden konnte. Die Mechanisierung der Produktionsverfahren schreitet voran, traditionelle Lebensgewohnheiten verändern sich.

Das Technoseum zeigt Ergebnisse und Erfindungen in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik im 18. Jahrhundert, die die Wege für die industrielle Weiterentwicklung im 19. Jahrhundert vorbereitet haben. Gezeigt werden die „Wurzeln des Wohlstandes“, die als Basis der heutigen Gesellschaft Baden-Württembergs gelten.

Bei der Reise durch die Zeit erlebt der Besucher Vorführungen in den verschiedenen historischen Werkstätten, Präsentationen und Erläuterungen und kann auch selber an alten Maschinen arbeiten.

Reiseleitung und Führung in Mannheim:       Kerstin Chittka-Wittig M.A., Mitarbeiterin der Archäologischen  Sammlung der Städtischen Museen Heilbronn und des Technoseums Mannheim

Abfahrt: 13:00 Uhr  Rückkehr:   ca. 18:30 Uhr

Kosten:     € 40.– für Mitglieder, € 50.– für Nichtmitglieder  (Busfahrt, Eintritte, Führungen, Trinkgelder)

Anmeldung:      unbedingt erforderlich

Advertisements